Ist Neurodermitis ansteckend?

Es ist ein weit verbreiteter Glaube, der mit den meisten Hautkrankheiten einhergeht, gegen den bei Neurodermitis jedoch unbedingt angegangen werden muss.
Nein, Neurodermitis ist weder ansteckend, noch auf mangelnde Hygiene zurückzuführen, in welcher Form auch immer sie auftreten: atopische Ekzeme, Kontakt-Ekzeme, chronische Ekzeme der Hände, Schwangerschafts-Ekzeme etc., Neurodermitis wird nicht durch Händeschütteln oder Küssen übertragen. Man fängt es sich nicht ein, indem man im selben Schwimmbecken badet wie eine Person mit Neurodermitis, oder indem man ein Badetuch mit ihr teilt. 

​Neurodermitis bei Kindern

Ein Kind mit Neurodermitis kann normal zur Schule gehen, ohne dass ein Risiko besteht, seine Klassenkameraden anzustecken. Leider sind die Blicke anderer Kinder, anderer Eltern und auch des Lehrers oft streng und urteilend. Wir müssen uns die Zeit nehmen, um die Krankheit und ihren chronischen, aber nicht ansteckenden Charakter, sowie ihre Behandlung zu erklären. In diesem Stadium kann es nützlich sein, das Gespräch mit dem Lehrer zu suchen oder ein ärztliches Attest vorzulegen.

Superinfektionen vermeiden

Manchmal können Ekzeme jedoch superinfiziert sein. In diesem Fall muss das betroffene Kind vorübergehend von der Schule befreit werden. Die häufigsten Superinfektionen sind bakteriell: Ekzemläsionen sickern aus und sind mit gelblichen Krusten bedeckt. Es wird eine örtliche Behandlung und möglicherweise Antibiotika verschrieben. Virale Superinfektionen sind hauptsächlich auf das Herpesvirus zurückzuführen und können sehr gravierend sein. Um sie zu vermeiden, muss der Kontakt mit Betroffenen, die einen vollen Neurodermitischub und Fieberbläschen aufweisen, unbedingt vermieden werden. 

Goldene Regeln bei Neurodermitis

In jedem Fall gibt es einige vernünftige Regeln, die einzuhalten sind: Vermeiden Sie den Umgang mit Läsionen (abgesehen von der Wundpflege); Waschen Sie Ihre Hände vor und nach der Behandlung; schneiden Sie sich die Nägel; wenn sich das Erscheinungsbild der Läsionen ändert oder allgemeine Anzeichen wie Fieber oder Müdigkeit auftreten, wenden Sie sich umgehend an Ihren Hausarzt.

Unsere Pflegeroutinen

 
Meine Pflege Chronisches Handekzem

Wirksam bei chronischem Handekzem

Mehr erfahren > Meine Pflege Chronisches Handekzem > Meine Routine anzeigen >

 
Meine Augenlidekzem-pflege

Wirksam bei sehr trockener, zur Bildung von atopischen Ekzemen oder Kontaktekzemen neigender Haut der Augenlider

Mehr erfahren > Meine Augenlidekzem-pflege > Meine Routine anzeigen >

 
Meine Pflege bei Kontaktekzem: Gesicht und Körper

Wirksam bei sehr trockener, zur Bildung von Kontaktekzemen neigender Haut

Mehr erfahren > Meine Pflege bei Kontaktekzem: Gesicht und Körper > Meine Routine anzeigen >

 
Meine Pflege bei Atopischem Ekzem: Gesicht und Körper

Wirksam bei sehr trockener, zur Bildung von atopischen Ekzemen neigender Haut

Verspüren Sie ein Gefühl von Juckreiz, Reizung oder Trockenheit am Körper oder im Gesicht? Sie könnten an einem Ekzem leiden. 

Entdecken Sie die passenden DUCRAY-Lösungen:

DEXYANE MeD – Medizinprodukte, die bei Folgendem helfen: 

  • Behandlung 
  • Reduzierung des Wiederauftretens von Ekzemläsionen

Mehr erfahren > Meine Pflege bei Atopischem Ekzem: Gesicht und Körper > Meine Routine anzeigen >

 
Meine Routine gegen Ekzeme

Leiden Sie unter Neurodermitis, einem Kontaktekzem oder chronischem Handekzem? 

Entdecken Sie die Dexyane MeD Pflegeroutine von DUCRAY, die für milde Entzündungsschübe entwickelt wurde.

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Dexyane-Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen.

 

Mehr erfahren > Meine Routine gegen Ekzeme > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >