Pflege, die Leben verändert. Tag für Tag

Gibt es unterschiedliche Arten von Schuppen?

Unsere Experten beantworten die am häufigsten von Ihnen gestellten Fragen.

Es gibt zwei Arten von Schuppen.

  • Es gibt „trockene“ Schuppen

Diese zwar unattraktive, aber harmlose Schuppenart führt dazu, dass die gesamte Kopfhaut (die trocken und dehydriert ist), mit ganz kleinen (1 bis 2 mm), feinen weißen oder hellgrauen Flocken bedeckt ist, was zu einem „staubigen“ Erscheinungsbild führt. Diese Flöckchen lösen sich leicht und fallen „wie Schnee“ auf die Schultern.
Dieser Zustand wird manchmal von Juckreiz und mäßiger Rötung begleitet.

  • Weiter gibt es „fettige“ Schuppen

Hautschuppen (Squamae) treten in Verbindung mit übermäßiger Talgproduktion (Hyperseborrhea) auf und mischen sich mit dem Talg. Der Talg wird von den Malassezia erodiert, was zu Rötung und Juckreiz führt.
Große, dicke, gelbliche Schuppenflocken kleben an der Kopfhaut.