Tägliche lebensverändernde Pflege

Fettige unreine Haut

Was ist unreine und fettige Haut?

Kennen Sie das? Kaum haben Sie das Gesicht gewaschen, beginnt die Haut wieder auf Nase, Stirn und Kinn zu glänzen. Die Haut sieht fettig aus, fühlt sich ölig an und neigt schnell zu kleineren Unreinheiten, Pickeln und Mitessern. Bei näherer Betrachtung im Spiegel fallen auch die größeren Poren auf, die typisch sind, für unreine und fettige Haut.

Was macht ölige Haut aus?

Aber warum ist die Haut überhaupt so fettig? Das liegt an einer übermäßigen Talgproduktion. Das Hautfett wird auch Sebum genannt und ist normalerweise sehr nützlich für Körper. Es unterstützt den Säureschutzmantel, schützt die Haut vor dem Austrocknen und hält Haut und Haar geschmeidig. Dass der Talg im Laufe eines langen und warmen Tages auch bei normaler Haut mal sichtbar wird, ist völlig normal, denn jede Haut produziert mal mehr, mal weniger Sebum.
 
Problematisch wird es erst, wenn dauerhaft zu viel Sebum produziert wird. In Kombination mit abgestorbenen Hautzellen beginnt der Talg, die Poren der Haut zu verstopfen. Das nachkommende Sebum kann nicht mehr abfließen und staut sich in diesen verstopften Poren. Dieses Überangebot an Hautfetten bietet einen idealen Nährboden für Bakterien, die sich schnell vermehren. Das Risiko für Entzündungen in der Haut steigt an – und damit auch das Risiko für Pickel.

Besonders betroffen von dieser Sebum-Überproduktion ist die T-Zone, das heißt die Nase, das Kinn und die Stirn. Fettige und unreine Haut kann allerdings den ganzen Körper betreffen und auch die Kopfhaut, das Dekolleté, die Schultern oder den Rücken betreffen.

Was hilft gegen fettige und unreine Haut?

Wichtig bei zu Unreinheiten neigender Haut ist, die Bakterienzahl im Gesicht so gering wie möglich zu halten. Daher ist es grundsätzlich wichtig, sich an einige Hygieneregeln zu halten, um keine weiteren Entzündungen und Hautunreinheiten zu provozieren. Waschen Sie sich immer die Hände, bevor Sie sich ins Gesicht fassen. Prinzipiell sollten Sie Pickel auch nicht selbst ausdrücken, denn auf diese Weise besteht die Gefahr, die Bakterien nur weiter in der Haut zu verteilen.

Was sollte man bei der Pflege beachten?

Ein weiterer essentieller Punkt ist die richtige Pflege der unreinen und öligen Haut. Mit sanften, parfümfreien Reinigungsprodukten entfernen Sie überschüssiges Sebum, Schmutz und Bakterien und geben der Haut die Möglichkeit, sich zu regenerieren und eine neue Balance zu finden. Eine ergänzende Feuchtigkeitspflege auf Wasserbasis bietet der Haut alles, was sie benötigt, ohne zusätzlich zu fetten. Auf diese Weise werden Sie bald eine deutliche Besserung des Hautbilds feststellen und sich über ausgeglichene und strahlende Haut freuen können.

Welche Ducray-Produkte gibt es dafür?

Die Ducray KERACNYL-Pflegeserie bietet Ihnen alles, um Ihre Haut wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen. Der in allen Produkten enthaltene patentierte Pflanzenextrakt Myrtactin® zerstört nachweislich den Schutzmantel der Akne-Bakterien und verhindert so besonders effektiv die Neubildung von Pickeln und anderen Hautunreinheiten.
 
Das KERACNYL-Waschgel reinigt seifenfrei und sanft, entfernt überschüssigen Talg, beugt der Entstehung von Entzündungen und Pickeln vor und reguliert gleichzeitig die Fettproduktion der Talgdrüsen. Das besonders effektive KERACNYL-Serum mit 3-in-1-Wirkung wirkt gegen Pickel, Pickelmale und erste Falten und wurde insbesondere für Frauen mit Spätakne entwickelt. Die Intensivpflege geht gleich drei Herausforderungen auf einmal an und sorgt in kürzester Zeit für eine reine Haut und einen deutlich verschönerten und ebenmäßigeren Teint. Schlussendlich mattiert die KERACNYL CONTROL-Creme die Haut, spendet Feuchtigkeit und sorgt für die optimale Versorgung der Haut über den Tag.



 
00A7CE|grey
Keracnyl
Waschgel
  • Flecken und Mitesser
  • Zu Akne neigende Haut
Reinigungsgel für zu Akne neigende Haut
0
Noch keine Stimmen abgegeben
Produkt bewerten

UNSERE PRODUKTE SUCHEN