Pflege, die Ihr Leben verändert, Tag für Tag.

Hyperpigmentierung: Wie lassen sich Pigmentstörungen behandeln?

Wir sind ständig von Werbeplakaten umgeben, auf denen Frauen und Männer durch eine fehlerfreie und reine Haut auffallen. Doch die Realität sieht anders aus. Abgesehen von kleinen Pickeln stören auch sogenannte Pigmentflecken das Erscheinungsbild. Durch verschiedene Methoden wie eine Laserbehandlung oder kosmetische Produkte lassen sich die braunen Flecken im Gesicht und auf dem Handrücken unkompliziert entfernen. Welche Methoden gibt es zur Behandlung von Hyperpigmentierung und wie kommen die braunen Flecken eigentlich auf die Haut?

Wie entsteht eine Hyperpigmentierung?

Hyperpigmentierung bedeutet, dass sich zu viel Melanin (Farbpigmente) in der Haut ansammelt und für eine kleine braune Verfärbung im Gesicht oder auf dem Handrücken sorgt. Denn die Hyperpigmentierung kommt vor allem da häufig vor, wo die Haut ständig der Sonne ausgesetzt ist. Der Hautfarbstoff Melanin ist im Übrigen auch für die beliebte Sonnenbräune verantwortlich. 

Letztlich regt das UV-Licht der Sonne unsere Haut zur übermäßigen Produktion von Melanin an, wodurch Pigmentflecken entstehen. Sommersprossen sind zwar auch eine Form der Hyperpigmentierung, sie sind allerdings eher fein, gleichmäßig verteilt und genetisch bedingt. Lichtbedingte Pigmentflecken hingegen entstehen durch den äußeren Einfluss der Sonne. Sie sind eher ungleichmäßig und treten als kleinere oder größere Flecken auf der Haut verteilt auf. 

Die Sonne ist aber nicht der einzige Auslöser für die Hyperpigmentierung. Viele Frauen, deren Körper eine hormonelle Veränderung durchmacht, etwa durch eine Schwangerschaft oder durch die Einnahme der Pille, leiden vermehrt an einer Pigmentstörung. 

Eine andere Form der Hyperpigmentierung entsteht als Nebenwirkung nach einer Hautverletzung. Brandwunden, Ausschläge und Akne können die Basis von dunklen Hautflecken sein, die im Heilungsprozess entstehen. Doch wie gehen Sie am besten gegen solche Pigmentstörungen vor? 

 

Pigmentstörung: Behandlung & Methoden

Für ein gesundes Selbstbewusstsein ist es wichtig, dass wir mit uns und unserem Körper zufrieden sind. Es ist wichtig, dass wir uns selbst schön finden und uns in unserer Haut wohlfühlen. Gerade das Gesicht ist wie eine Art Aushängeschild, an dem sich viel ablesen lässt. Wenn wir damit aufgrund der Hyperpigmentierung unzufrieden sind, helfen spezielle Behandlungsmethoden wie die Lasertherapie oder kosmetische Cremes. Einige Hausmittel wie Zitronensäure, Öl oder Apfelessig können Pigmentflecken ebenfalls ausbleichen.
 

Laser gegen Pigmentstörung: Behandlung beim Hautarzt

Um Pigment- und Altersflecken zu entfernen dringt das Licht des Lasers in die obersten Schichten der Haut ein und zerstört mithilfe von Wärme die Farbpigmente, die für die Pigmentierung verantwortlich sind. Patienten empfinden ein leichtes Zwicken oder Spannen in der Haut. Je nach Ausprägung der Hyperpigmentierung dauert die Behandlung zwischen 5 und 30 Minuten und kostet je nach Arzt bis zu 200 Euro. Anschließend benötigt der Körper etwa zwei Wochen Zeit, um neue gesunde Hautzellen zu bilden. 

Durch die Lasertherapie bildet sich Schorf, der - wenn er abfällt - eine zarte rosafarbene Haut hinterlässt, die wie neu erscheint. Die frische Haut sollte unbedingt vor der UV-Strahlung der Sonne geschützt werden, damit sich nicht gleich eine neue Hyperpigmentierung ausbreitet. Rötungen und Reizungen nach der Laserbehandlung sind relativ selten, sodass man kaum von Komplikationen sprechen kann. Die Laserbehandlung ist sehr effektiv.

 

Kosmetische Pflegeprodukte gegen Hyperpigmentierung von DUCRAY

Die MELASCREEN Serie von DUCRAY wurde speziell gegen Hyperpigmentierung entwickelt und sorgt für die Reduzierung und das Verblassen von Pigmentflecken

MELASCREEN DEPIGMENTIEREND

Die Hautcreme von DUCRAY wurde direkt zur Bekämpfung von Hyperpigmentierung entwickelt. Die Intensivbehandlung lässt dunkle Flecken verblassen und reduziert verfärbte Hautstellen. Ihre Anwendung ist schonend und sanft für die Haut.

MELASCREEN UV

Hyperpigmentierung entsteht vor allem durch Sonneneinstrahlung, weshalb DUCRAY einen UV-Schutz entwickelt hat, der vor lichtbedingter Hautalterung schützt und gleichzeitig Pigmentstörungen der Haut bekämpft. Der Lichtschutzfaktor 50+ ist auch für sonnenempfindliche Haut sehr gut geeignet. 

 

Pigmentstörung mit Behandlung bekämpfen

Trotzdem die Hyperpigmentierung sehr häufig vorkommt und absolut natürlich ist, empfinden viele Menschen die kleinen braunen Flecken als störend. Hautärzte und Kosmeriker entfernen die Pigmentflecken im Gesicht und auf den Handrücken, damit Sie sich wieder rundum wohlfühlen und das Leben in vollen Zügen genießen können. 

 

Weitere Themen: Pigmentflecken

Unsere Pflegeroutinen

 
Meine Routine bei Pigmentstörungen im Gesicht

Leiden Sie unter Pigmentflecken und/oder einer Schwangerschaftsmaske? 


Entdecken Sie die Melascreen-Pflegeroutine, die ideal ist für die Korrektur, den Ausgleich und den Schutz vor Pigmentstörungen. 

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die MELASCREEN-Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen.

Mehr erfahren > Meine Routine bei Pigmentstörungen im Gesicht > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >