Pflege, die Ihr Leben verändert, Tag für Tag.

Neurodermitis am Hals und am Nacken

Obwohl man seltener an sie denkt, sind auch der Hals und Nacken Stellen, die von Ekzemen betroffen sein können. Es ist ein besonders sichtbarer Bereich des menschlichen Körpers, der jedoch selten auf isolierte Weise von Ekzemen betroffen ist.

EKZEM AM HALS UND IM NACKENBEREICH

Der Hals ist ein Faltengebilde und zählt daher zu den Stellen, die in der Kindheit besonders von Neurodermitis betroffen sind. Im Erwachsenenalter betrifft eine bestimmte Form des Ekzems sowohl das Gesicht als auch den Hals und wird auch als „Kopf-Hals-Ekzem“ (engl. Head and Neck Dermatitis) bezeichnet.

 

NEURODERMITIS AM HALS: KONTAKTEKZEM ALS URSACHE

Neurodermitis hat verschiedene Gesichter und es gibt eine Vielzahl an Ekzemen der Haut, die unterschiedliche Auslöser haben. Ein Ekzem am Nacken und Hals wird zumeist durch eine Kontaktallergie ausgelöst.

Im Falle eines Kontaktekzems ist der Hals manchmal stark betroffen: Bei einer Kontaktallergie gegen Nickel kann das Tragen einer schicken Halskette, die Nickel enthält, sehr schnell zum Auftreten von Ekzemen am Hals und im Nacken führen. Genauso kann bei Kontaktallergien gegen eine Nagellack-Komponente die bloße Tatsache, dass man die Hände um den Hals legt, einen Neurodermitisschub auslösen.

Reizungen sind ein wichtiger Faktor, der berücksichtigt werden muss: Wollschals, Etiketten, zu enge Kragen, Shampoo, das beim Spülen am Hals entlangläuft... Wählen Sie Schals aus Baumwolle oder Vlies, entfernen Sie Etiketten, lassen Sie einen oder zwei Knöpfe am Hemd offen und lehnen Sie Ihren Kopf beim Haarewaschen zurück.

Auslöser der Kontaktallergie:

●      Kleidung und Schals aus Wolle
●      
Nickel in Modeschmuck
●      
Hautreizende Etiketten
●      
Enge Kragen
●      
Hautreizende Shampoos, Seifen und Duftstoffe
●      
Chromsalze in Leder
●      
Palladium, z. B. in Goldlegierungen von Schmuck
●      
Allergieauslösende Farbstoffe in Kleidungsstücken

Der Hals ist sehr gut zugänglich und leicht zu kratzen, manchmal ohne es zu merken. Es ist

schwierig, dem Drang zu widerstehen, den Hals bei quälendem Juckreiz zu kratzen. Das Kratzen verschlimmert die Läsionen nur weiter.

 

EKZEM AM HALS UND NACKEN: SYMPTOME

Neurodermitis am Hals zeigt sich in den meisten Fällen als Kontaktekzem. Dieses entsteht durch eine allergische Reaktion der Haut beim Kontakt mit Substanzen, auf die der Körper mit einer Abwehrreaktion reagiert. Die Reaktion zeigt sich zunächst durch eine starke Rötung der Haut am Hals und im Nacken. Im nächsten Schritt bilden sich juckende Bläschen und Pusteln, die aufplatzen können und später verkrusten.

●      Rötungen am Hals
●      
Juckende Bläschen
●      
Pusteln
●      
Verkrustung aufgeplatzter Bläschen

Die Symptome von Kontaktekzemen lassen deutlich nach, sobald kein Kontakt mehr zur allergieauslösenden Substanz vorhanden ist. Bleibt der Allergieauslöser in unmittelbarer Nähe zur Haut, besteht die Gefahr, dass das Ekzem an Hals und Nacken chronisch wird und die Hautpartien ständig gerötet sind und sogar eine Hornhaut entsteht.

 

WIE LASSEN SICH HALSEKZEME BEHANDELN?

Die Behandlung von Neurodermitis an Nacken und Hals ist die Gleiche wie die des übrigen Körpers. Das Dermokortikoid wird manchmal durch eine topische immunsuppressive entzündungshemmende Salbe ersetzt, da die Haut des Halses dünn und sensibel ist (wie die Gesichtshaut). Außerdem muss ein Pflegemittel aufgetragen werden, um den Hals ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen!

 

WEITERE THEMEN: NEURODERMITIS

Unsere Pflegeroutinen

 
Meine Körperpflegeroutine gegen Juckreiz

Leiden Sie unter sehr trockener Haut mit Rötungen und Juckreiz? 


Entdecken Sie die Pflegeroutine gegen Juckreiz, die für sehr trockene und zu Neurodermitis neigende Haut entwickelt wurde.

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Dexyane-Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen.

Mehr erfahren > Meine Körperpflegeroutine gegen Juckreiz > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >