Chemotherapie bedingter Juckreiz

Krebstherapien haben zahlreiche Nebenwirkungen, die Patienten fürchten: beispielsweise Übelkeit, Abgeschlagenheit oder Haarausfall. Obwohl er häufig auftritt, ist Chemotherapie-bedingter Juckreiz weniger bekannt. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über Chemotherapie-bedingten Juckreiz, damit Sie selbst besser damit umgehen oder einen geliebten Menschen dabei unterstützen können, der gerade eine Krebsbehandlung durchläuft.

Was ist Chemotherapie-bedingter Juckreiz?

Chemotherapie-bedingter Juckreiz ist ein Juckreiz, der im Zuge von Krebsbehandlungen wie herkömmlicher Chemotherapie, gezielten Therapien, Immuntherapien oder auch Bestrahlungen auftritt. Er kann eine Begleiterscheinung jeder Art von Krebstherapie sein.
Chemotherapie-bedingter Juckreiz ist das Ergebnis verschiedener Vorgänge, vor allem jedoch beruht er auf der durch verschiedene Behandlungen hervorgerufenen Hauttrockenheit.

Mit Krebstherapien einhergehender Juckreiz tritt extrem häufig auf und wirkt sich sehr nachteilig auf die ohnehin bereits stark beeinträchtigte Lebensqualität der Patienten aus.

Wie lindert man Chemotherapie bedingten Juckreiz?

Bei Chemotherapie bedingtem Juckreiz können einige Maßnahmen dazu beitragen, die Haut zu beruhigen und so den Umgang mit der Situation zu erleichtern:

• Verwenden Sie zum Waschen eine überfettete Seife, ein Syndet oder ein beruhigendes Reinigungsölohne Duftstoffe.
• Trocknen Sie die Haut, indem Sie sie sanft mit einem weichen Baumwollhandtuch abtupfen.
• Tragen Sie eine feuchtigkeitsspendende und juckreizstillende Creme auf, die Sie am ganzen Körper und nach Bedarf ein- oder mehrmals täglich anwenden. Krebspatienten sollten hochverträgliche kosmetische Produkte verwenden.
• Tragen Sie aus natürlichem Material wie Leinen oder Baumwolle gefertigte Kleidung.
• Schützen Sie sich vor der Sonne: Die meisten Krebstherapien wirken photosensibilisierend. Durch die Sonne hervorgerufene Rötungen und Hautirritationen können auch mit Juckreiz einhergehen.
 

Wie kann man seine Haut während der Strahlentherapie schützen?

Tragen Sie vor einer Bestrahlung nichts auf Ihre Haut auf – sie muss dabei sauber und trocken sein. Nach der Behandlung verwenden Sie am besten Produkte, die gleichzeitig wiederaufbauend und beruhigend wirken. Bewahren Sie das Pflegeprodukt kühl auf, um die juckreizstillende Wirkung noch zu verstärken.

Unsere Pflegeroutinen

 
BERUHIGENDE PFLEGEROUTINE FÜR MEINE KOPFHAUT

Haben Sie eine empfindliche, juckende Kopfhaut zum Beispiel während der Allergiezeit?

Entdecken Sie die beruhigende Pflegeroutine, die den Juckreiz bei empfindlicher Kopfhaut wirksam stoppt.  

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Ducray-Produkte, die am besten zu den Bedürfnissen für Ihre Haare passen. 

Mehr erfahren > BERUHIGENDE PFLEGEROUTINE FÜR MEINE KOPFHAUT > Meine Routine anzeigen >

 
Meine beruhigende Körperpflegeroutine

Ist Ihre Haut anfällig für Juckreiz?
Entdecken Sie die beruhigende Körperpflege-Routine:

Die ideale Routine zur Beruhigung von gespannter und juckender Haut.

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Sensinol Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen.

Mehr erfahren > Meine beruhigende Körperpflegeroutine > Meine Routine anzeigen >

 
Meine Routine gegen Schwitzen

Wird Ihr Alltag durch übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) beeinträchtigt? 

Entdecken Sie unsere Pflegeroutine der Produktreihen Hidrosis Control gegen Schwitzen: 
Eine ideale Routine zur Reduzierung und Regulierung von übermäßiger Schweißbildung der Achseln, Hände und Füße. 

Mehr erfahren > Meine Routine gegen Schwitzen > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >