Pflege, die Ihr Leben verändert, Tag für Tag.

Psoriasis am Rücken und am Gesäß

Erfahren Sie jetzt mehr über Psoriasis am Rücken & Gesäß und wie Sie diese besondere Form der Schuppenflechte behandeln können.

Psoriasis am Rücken und am Gesäß

Plaque-Psoriasis ist die häufigste Form von Psoriasis. Von der Plaque-Psoriasis sind vor allem die Bereiche betroffen, die Reibung ausgesetzt sind, insbesondere die Gelenke (Ellenbogen und Knie) und generell die Arme und Beine. Die Plaque-Psoriasis kann aber auch den Rücken und das Gesäß betreffen, am häufigsten den unteren Rücken (oder den oberen Teil des Gesäßes). Dies ist die lumbosakrale Region, ein von Psoriasis betroffener Bereich, der ständigen Reibungen durch Kleidung und alltägliche Aktivitäten, wie das Tragen eines Rucksacks, ausgesetzt ist. Die Patienten kratzen sich oft, manchmal sogar ohne es zu merken, und sind sich nicht bewusst, welche Schäden dadurch entstehen. Das Kratzen verschlimmert die Läsionen der Haut die durch die Schuppenflechte entstehen.

Bei Schuppenflechte an den beiden genannten Stellen können die Plaques auf der Haut von anderen meist nicht gesehen werden. Genau wie dann, wenn die Erkrankung auf der Kopfhaut auftritt. Was aber nicht verhindert, dass Psoriasis-Patienten einen Komplex entwickeln. Die Schuppen können schnell abfallen und die Kleidung schmutzig aussehen lassen, insbesondere bei dunkleren Farben. Außerdem haben viele Patienten bei heißem Wetter Probleme. Eine Badehose oder einen Bikini anzuziehen, um eine mit Plaque bedeckte Rückseite zu enthüllen, ist für manche schwierig oder sogar unmöglich. Deshalb behalten Patienten oft ihr T-Shirt an und Patientinnen weichen auf einen Badeanzug aus und binden sich einen Sarong um die Taille – Alles, um die betroffene Haut nicht zeigen zu müssen.

Eine andere Form der Schuppenflechte am Gesäß betrifft speziell die intergluteale Hautfalte: Dabei handelt es sich um die Psoriasis Inversa, auch als Hautfaltenpsoriasis bekannt. Die Plaques sind rot und haben meist keine Schuppen. Die Erkrankung kann insbesondere bei sexuellen Beziehungen sehr unangenehm sein. Die Patienten fürchten sich davor, ihren Körper anderen zu zeigen, denn sie befürchten, dass die andere Person von der Schuppenflechte angewidert sein könnte, oder sie mit einer sexuell übertragbaren Infektion (STI) verwechselt. All dies kann das Sexualleben der Patienten einschränken und Beziehungsprobleme verursachen. Sprechen Sie gegebenenfalls mit einer medizinischen Fachkraft, der Sie vertrauen. Auch um eine Behandlung der Schuppenflechte in Angriff zu nehmen.

 

Psoriasis: Weitere Themen

Unsere Pflegeroutinen

 
Meine Routine gegen Hartnäckige Plaques (Psoriasis)

Aktion gegen hartnäckige Schuppen (Psoriasis)

Mehr erfahren > Meine Routine gegen Hartnäckige Plaques (Psoriasis) > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >