Welche Mittel helfen, um Haarausfall zu stoppen?

Shampoo gegen Haarausfall

Welche Mittel helfen, um Haarausfall zu stoppen?

DU_HOME-PAGE_VISUEL-DERMATOLOGIST_BASE_HEADER 960x584

Inhalt

Was ist Haarausfall und kann ein Shampoo helfen?

Es ist völlig normal, dass Menschen bis zu 100 Haare am Tag verlieren. Wird der Haarverlust aber sichtbar, weil sich vermehrt Haare in der Bürste finden und immer öfter Haare am Morgen auf dem Kopfkissen liegen, dann lautet die Diagnose Alopezie – Haarausfall. Dieser kann reaktionär sein und ganz plötzlich auftreten oder sich mit der Zeit zu einem chronischen Haarverlust entwickeln. Außerdem wird zwischen diffusem und kreisrundem Haarausfall unterschieden. Diffus meint den gleichmäßigen Haarverlust auf dem gesamten Kopf, sodass sich das Haar lichtet. Kreisrunder Haarausfall betrifft nur vereinzelte Stellen auf dem Kopf, die meist plötzlich kahl sind. Beide Formen haben unterschiedliche Ursachen, die auch auf unterschiedliche Weise behandelt werden müssen. Ob Medikamente, bestimmte Lotionen oder ein wirkungsvolles Shampoo gegen Haarausfall hilft, kommt auf die Art der Alopezie an.

Welche Arten von Haarausfall gibt es?

Geheimratsecken, lichter Ansatz oder schütteres Haar, Experten unterscheiden verschiedene Formen von Haarausfall je nach Erscheinungsbild und zugrundeliegender Ursache:

1. Androgenetische Alopezie

Diese Form des erblich bedingten Haarausfalls ist mit 95 % aller Fälle die häufigste Ursache für Haarausfall bei Männern. Der Haarverlust beginnt mit den typischen Geheimratsecken, bei denen sich das Haar vor allem an der Stirn und den Schläfen lichtet. Später wird das Haar am Hinterkopf dünner, sodass irgendwann nur noch der berühmte Haarkranz vorhanden ist. Die Ursache für androgenetische Alopezie liegt in der Genetik, weshalb auch Frauen von dieser Form des Haarausfalls betroffen sein können – allerdings deutlich seltener. Dann zeigt sich die androgenetische Alopezie mit einer starken Haarausdünnung am Scheitel. Da diese Art genetisch bedingt ist, ist der Haarausfall nicht heilbar. Jedoch lässt sich der Haarverlust mit Medikamenten, Lotionen und Shampoos gegen Haarausfall stoppen oder zumindest verlangsamen und eindämmen.

2. Diffuser Haarausfall (Alopecia diffusa)

Lichtet sich das Haar gleichmäßig auf dem gesamten Kopf statt nur an einer bestimmten Stelle, sprechen Experten von diffusem Haarausfall. Das Haar wird nach und nach dünner, bis irgendwann die Kopfhaut durchscheint. Typische Ursachen für die allmähliche Ausdünnung sind psychischer Stress, Nährstoffmangel, Medikamente und hormonelle Veränderungen, z. B. während der Schwangerschaft oder nach der Geburt. Diffuser Haarausfall tritt oft bei Frauen und meist plötzlich auf, weshalb auch die Rede von reaktionärem Haarausfall ist – also als Reaktion auf ein Ereignis. Die Haare fallen üblicherweise nicht sofort, sondern erst zwei bis vier Monate nach dem eigentlichen Ereignis aus. Oft verschwindet der Haarausfall von allein. Produkte wie besondere Shampoos oder Lotionen können das Haarwachstum reaktivieren und liefern Nährstoffe, um die Haarwurzeln wieder zu stärken.

3. Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata)

Werden klar abgegrenzte, meist rundliche oder ovale Stellen auf der Kopfhaut kahl, sprechen Dermatologen von kreisrundem Haarausfall. Die Erkrankung tritt oft plötzlich auf und die Ursachen sind bis heute nicht vollständig geklärt. Es wird aber eine Autoimmunreaktion des Körpers gegen die eigenen Haarwurzeln angenommen. Diese Form des Haarausfalls betrifft gleichermaßen Männer wie Frauen jeden Alters. Glücklicherweise wachsen die Haare bei über der Hälfte der Betroffenen innerhalb von sechs bis zwölf Monaten wieder von alleine nach. Ist dies jedoch nicht der Fall, verschreiben Fachärzte u. a. kortisonhaltige Präparate zum Auftragen auf die kahlen Stellen. Ein Shampoo gegen Haarausfall kann die Therapie unterstützen und wichtige Nährstoffe zur Stärkung der Haargesundheit liefern.

Wie kann ein Shampoo bei Haarausfall helfen?

Spezielle Shampoos gegen Haarausfall können bei diffusem und reaktiven Haarausfall ein wirksames Mittel sein, um das Haarwachstum anzuregen und die Haarfollikel zu unterstützen. Sie sind aber keine Wunderwaffe gegen den Haarverlust. Deshalb sollten Betroffene schon vor der Anwendung eines Shampoos gegen Haarausfall realistische Erwartungen haben und sich klar machen, dass Ergebnisse Zeit brauchen. Daher ist die regelmäßige und kontinuierliche Anwendung mit dem Shampoo unerlässlich.

Die Glatze nach dem Haarausfall mit Anti-Haarausfall-Shampoo zu behandeln, macht genauso wenig Sinn, wie genetisch bedingten Haarausfall mit Shampoo vollkommen stoppen zu wollen. So gibt es einfach noch keine Heilung für Haarverlust, der eine genetische Ursache hat – und manchmal hilft nur noch eine Haartransplantation. Doch auch für solche Fälle gibt es passende Tinkturen und Seren, welche die Kopfhaut auf die Behandlung vorbereiten.

Welche Inhaltsstoffe hat ein Shampoo gegen Haarausfall?

Da es eine Vielzahl von Haarwuchsmitteln auf dem Markt gibt, ist es nicht ganz einfach, herauszufinden, welches Shampoo wirklich gegen Haarausfall hilft – einige Mittel unterstützen das Volumen bei dünnen Haaren, andere helfen bei lichter werdendem Haar und stärken die Haargesundheit im Gesamten. Genau wie klassische Haarpflegeprodukte enthält auch ein gutes Shampoo gegen Haarausfall hilfreiche Nährstoffe, die die Haarwurzeln stärken. Zusätzlich unterstützen wichtige Aktivstoffe das Haarwachstum.

Biotin (Vitamin B7)

Ein wichtiger Nährstoff für das Wachstum von Haaren und Nägeln ist Biotin, weshalb das Vitamin B7 bei Haarausfall unbedingt in die Haarpflege integriert werden sollte. Es spielt eine bedeutende Rolle bei der Neubildung von Proteinen in Zellen sowie bei der Produktion von Keratin. Shampoos gegen Haarausfall, die Biotin enthalten, kräftigen und verdichten das Haar und fördern das Haarwachstum. Biotin beugt außerdem Haarbruch vor und kann die Durchblutung der Kopfhaut verbessern.

Niacin

Das auch als Vitamin B3 bekannte Niacin wirkt ähnlich wie Biotin, indem es die Durchblutung der Kopfhaut fördert und Haarfollikel mit wichtigen Nährstoffen versorgt.

Koffein

Shampoos mit dem Aktivstoff Koffein können verhindern, dass Testosterone die Haarwurzeln schädigen. Studien deuten außerdem darauf hin, dass Koffein-Shampoos das Haarwachstum anregen und unterstützen können.

Histidin

Als basische Aminosäure ist Histidin für ein gesundes Zell- und Haarwachstum sowie für die Reparatur von Gewebe verantwortlich. Histidin spielt auch bei der Bildung von Blutzellen eine Rolle und ist nicht selten Bestandteil hochwertiger Shampoos. Die Aminosäure bietet einen hohen Schutz für das Haar, indem es vor Schäden durch UV-A- und UV-B-Strahlen schützt.

Glycerin 

Nicht nur in Shampoos gegen Haarausfall, sondern auch in anderen Kosmetikprodukten eingesetzt, zählt Glycerin zu den am meisten verwendeten Inhaltsstoffen in Haarpflegeprodukten. Bei dem Stoff handelt es sich um einen geruchs- und farblosen Zuckeralkohol, der Feuchtigkeit bindet und damit das Haar vor dem Austrocknen schützen kann.

Empfohlene Produkte

CREASTIM REACTIV Lotion bei temporärem Haarausfall

CREASTIM REACTIV CREASTIM REACTIV Lotion bei temporärem Haarausfall

Verlangsamt Haarausfall - Fördert das Wachstum - Verdichtet das Haar

Kosmetika
ANACAPS EXPERT Nahrungsergänzungsmittel

ANACAPS EXPERT ANACAPS EXPERT Nahrungsergänzungsmittel

Hilft Haarausfall zu reduzieren - Erhöht die Durchblutung - Bietet Kraft und Widerstand

Nahrungsergänzungsmittel
ANAPHASE+ Shampoo ergänzend bei Haarausfall

ANAPHASE ANAPHASE+ Shampoo ergänzend bei Haarausfall

Revitalisiert - Hilft zu stärken - Verhindert Haarausfall

Kosmetika
ANACAPS REACTIV Nahrungsergänzungsmittel

ANACAPS REACTIV ANACAPS REACTIV Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel

Welche Produkte von Ducray helfen bei Haarausfall?

In Kooperation mit Dermatologen und Betroffenen entwickelt Ducray hilfreiche Pflegeprodukte für das Haar, um Menschen mit Haarausfall zu helfen. Das Ziel ist es, die Haargesundheit zu verbessern, die Lebensdauer der Haare zu verlängern und ihre Qualität zu steigern. Durch einen umfassenden Ansatz unterstützen wir das Haar von innen und außen mit passenden Lösungen:

ANAPHASE+ Shampoo

Das biologisch abbaubare Creme-Shampoo gegen Haarausfall kann ergänzend bei allen Arten von Haarverlust zum Einsatz kommen. Dank seiner Aktivstoffe Monolaurin, Ruscus, Weizenproteine, Betaine/Glycerin, Vitamin B5, Vitamin B6 und Biotin (Vitamin B7) bereitet es die Kopfhaut ideal auf die Behandlung gegen Haarausfall mit Tinkturen oder Medikamenten vor. Durch seine Formel revitalisiert und stärkt das ANAPHASE+ Shampoo die Blutgefäße auf der Kopfhaut, kräftigt brüchiges Haar und beugt dem Haarausfall vor.

Anwendung:

Das Shampoo gegen Haarausfall ist für die häufige Haarwäsche geeignet und kann dauerhaft angewendet werden. Dafür wird es drei Minuten lang in das Haar einmassiert und anschließend gut ausgespült. Danach kann eine Haartinktur aufgetragen werden.

Wertvolle Begleitpflege von Ducray

Für den temporären Nährstoffbedarf bei Haarausfall, der beispielsweise durch Stress, Diäten, Medikamente oder eine Schwangerschaft verursacht wurde, eignen sich die ANACAPS REACTIV und ANACAPS EXPERT als Nahrungsergänzungsmittel. Die Kapseln enthalten wertvolle Pflanzenextrakte und Mikronährstoffe, die das Haar von innen heraus stärken und unterstützen. Eine Kapsel täglich für mindestens 3 Monate unterstützt die Haargesundheit.

Ebenfalls für temporären Haarausfall entwickelt, bremst die CREASTIM REAKTIV Lotion den stressbedingten Haarverlust. Seine Aktivstoffe beschleunigen das natürliche Haarwachstum. Die schnell einziehende Lotion wird dreimal wöchentlich mindestens zwei Monate lang auf die trockene oder feuchte Kopfhaut gegeben und sorgfältig einmassiert. Das Ausspülen entfällt. 

Handelt es sich um einen anlagebedingten Haarausfall, unterstützt das NEOPTIDE EXPERT Anti-Haarausfall- und Wachstumsserum bei chronischem Haarverlust. Es kann als Monotherapie oder in Kombination mit Minoxidil angewendet werden und liefert vor, während und nach einer Haartransplantation dem Haar und der Kopfhaut wichtige Nährstoffe. Das Serum verlängert die Wachstumsphase des Haares, stärkt seine Verankerung und stimuliert das Haarwachstum.

Shampoo gegen Haarausfall richtig anwenden

Wer unter Haarausfall leidet, muss zunächst die richtige Art erkennen und die Ursache erforschen. Ein nährstoffreiches Shampoo kann helfen, den Haarverlust zu verlangsamen oder zu stoppen. Durch das regelmäßige Haarewaschen mit dem Shampoo werden die Haare mit wichtigen Nährstoffen versorgt und dadurch gestärkt.

Zurück nach oben