Pflege, die Ihr Leben verändert, Tag für Tag.

Akne

Akne ist eine sehr häufige Hauterkrankung bei Jugendlichen, Erwachsenen und sogar bei Babys. Akne ist eine chronische Hautkrankheit und entwickelt sich oft über mehrere Jahre. Pickelausbrüche kommen phasenweise. Sie sind abhängig von Jahreszeiten, erschwerenden Faktoren und befolgten Behandlungen.

 Akne-Pickel sind unschön und Personen, die sie im Gesicht und/oder am Körper haben, empfinden sie oft als störend. Über die Ursachen und Behandlungen von Akne gibt es viele Missverständnisse Diese Artikel dienen als Hilfestellung. Sie geben Klarheit hinsichtlich der Lösungsfindung, damit jeder für seine Art von Akne eine geeignete Lösung finden kann. 

Was sollte man über Akne wissen?

Akne ist weit mehr als eine einfache Hautkrankheit. Sie ist eine Erkrankung des Talgdrüsenfollikels, einem Bereich, der das Haar und die Talgdrüse umfasst.
Die Talgdrüse ist für die Talgproduktion verantwortlich. Talg, eine Lipiden-Mischung, ist für den Schutz der Haut vor äußeren Einflüssen und die Flexibilität der Haut unerlässlich. Die zwei Hauptverursacher von Akne sind Hormone und Bakterien: 
  • Unter hormonellem Einfluss wird Talg in zu großer Menge produziert oder verdickt. Gleichzeitig vermehren sich die Follikelzellen. Seborrhö einerseits (zu viel Talg) und Hyperkeratinisierung andererseits (zu viele Zellen) führen zu Verstopfungen der Hautporen und den ersten Akneausbrüchen. Akne ist hormonabhängig, weshalb sie bei Jugendlichen sehr häufig auftritt. Im Erwachsenenalter stören Ereignisse wie Schwangerschaft, Menstruation, Pille oder Wechseljahre das hormonelle Gleichgewicht und führen zu einer Zunahme der Akne.
     
  • Darüber hinaus spielt ein Bakterium namens Cutibacterium acnes, das auf der Haut eines jeden Menschen lebt, eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Akne. Unter dem Einfluss von Hormonen und Veränderungen im Talg wird die Population dieser Bakterien tatsächlich verändert und stimuliert auch das Auftreten von Akne-Läsionen.

Einige andere häufige Ursachen für Akne sind Familienanamnese, komedogene Inhaltsstoffe in Kosmetik, bestimmte Medikamente und Stress.

Was sind die Symptome von Akne?

Bei Akne ist die Haut fettig und glänzend, die Poren sind erweitert und Pickel treten auf: schwarze Mitesser, weiße Mitesser oder gerötete Pickel.

Akne tritt hauptsächlich im Gesicht auf, kann aber auch auf der Stirn, dem Rücken, dem Hals und im Brustbereich auftreten. Das Hauptrisiko dieser Erkrankung sind Narben, die auch nach der Pubertät bestehen bleiben können. 

Die verschiedenen Symptome von Akne machen die Krankheit besonders sichtbar. Der Blick anderer kann schwer zu ertragen sein, insbesondere wenn Menschen auf Pickel starren und annehmen, dass sie ansteckend oder durch schlechte Hygiene entstanden sind. Das ist nicht richtig!

Welche Akne-Formen gibt es?

Je nachdem wie schwerwiegend die verschiedenen vorherigen Parameter sind, kann Akne unterschiedliche Formen annehmen:
  • Sogenannte „leichte“ Akne, gekennzeichnet durch glänzende Haut, große Poren, schwarze Mitesser (offene Komedonen) und weiße Mitesser (geschlossene Komedonen oder Mikroentzündungen)
  • Sogenannte „entzündliche“ Akne mit geröteten Pickeln kann zu Papeln, Pusteln oder sogar Knötchen führen, je nachdem wie tief dieser Pickel in der Haut sitzt.
  • Akne nodularis oder nodulozystische Akne, auch Akne conglobata genannt, ist eine chronische und schwere Form der Akne, die durch zahlreiche Läsionen, einschließlich Knötchen, gekennzeichnet ist und ein hohes Narbenrisiko aufweist
  • Acne fulminans ist die schwerwiegendste Form von Akne, aber zum Glück auch die seltenste Form. Acne fulminans ist die einzige akute Krankheitsform, die durch hervorstehende Haut und extrakutane Symptome gekennzeichnet ist. Sie erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. 
Alle Bevölkerungsgruppen können von Akneausbrüchen betroffen sein:
  • Juvenile Akne, auch bekannt als Pubertätsakne, ist die häufigste Form von Akne. Etwa 80 % der Jugendlichen sind betroffen
  • Akne bei erwachsenen Frauen, von der etwa 20 % der Frauen betroffen sind, konzentriert sich auf den unteren Gesichtsbereich und wird meist durch hormonelle Störungen verursacht
  • Akne bei erwachsenen Männern betrifft häufiger den Rücken, kann aber auch im Gesicht auftreten. Es ist häufig schwierig, damit im Alltag zu leben
  • Neugeborenenakne beginnt zwischen 0 und 3 Monaten; sie verschwindet oft nach ein paar Monaten ohne Narben zu hinterlassen und sollte Eltern nicht in Panik versetzen!
 

Welche Aknebehandlungen gibt es?

Bei Akne ist es wichtig, einen Allgemeinarzt oder Dermatologen (Hautarzt) aufzusuchen. Da Akne eine chronische Krankheit ist, müssen die verschiedenen Aknebehandlungen meist über mehrere Monate oder Jahre erfolgen. Eine medikamentöse Behandlung kann verschrieben werden, um das Hautbild zu verbessern und eine Verschlimmerung der Akne zu vermeiden. Abhängig von der Akneart, dem Schweregrad und anderen Kriterien (Dauer, Alter usw.) wird eine lokale, orale oder kombinierte Behandlung empfohlen. Bei Dermatologen stehen auch andere Behandlungsarten, wie Laserbehandlungen, zur Verfügung. 

Manchmal kann die Haut durch die verschiedenen Behandlungen geschwächt werden, was zu Austrocknung, Rötung oder Überempfindlichkeit führen kann. Diese Nebenwirkungen können durch geeignete feuchtigkeitsspendende dermokosmetische Behandlungen gelindert werden. Behandlungen mit Dermokosmetik gegen Akne, wie Cremes, Masken, Lotionen oder Abdeckstifte, können auch vom Arzt verschrieben und in Apotheken empfohlen werden. 

Um Akne loszuwerden und das Risiko von Narbenbildung zu begrenzen, sind Geduld, die ordnungsgemäße Medikamenteneinnahme und die Annahme von medizinischen Ratschlägen unerlässlich.
 

Was tun gegen Akne im Alltag?

Wie sollte man sich bei Akne verhalten? Von den ersten Pickelausbrüchen an sind gute Angewohnheiten zwingend erforderlich:
  • Pickel nicht berühren, um Sekundärinfektionen und Narben zu vermeiden 
  • Sanfte Reinigungsmittel verwenden, die speziell für zu Akne neigende Haut entwickelt wurden
  • Nach dem Training waschen und abtrocknen
  • Mit geeigneten Produkten, die „nicht-komedogen“ sind, schminken
  • Eine alkoholfreie Rasurpflege und Aftershave-Pflege verwenden
  • Nicht ohne geeigneten Sonnenschutz in die Sonne gehen, da die Sonne ein falscher Freund der Akne ist. Die Sonnenstrahlung lässt Akne während der Exposition verschwinden, sie kommt jedoch zurück, sobald die Sonnenstrahlung vorbei ist!
In Bezug auf Lebensmittel besteht keine Notwendigkeit, sich einzuschränken oder bestimmte Lebensmittel komplett vom Ernährungsplan zu streichen. Entgegen der landläufigen Meinung sind Wurstaufschnitt und Schokolade nicht für Akneausbrüche verantwortlich! Später beschäftigen wir uns mehr mit anderen Lebensmitteln, wie Milchprodukten und zuckerhaltigen Nahrungsmitteln. Der Schlüssel liegt jedoch in einer ausgewogenen, gesunden Ernährung. 

Unsere Pflegeroutinen

 
Meine Gesichtspflege-Routine gegen Akne und Mitesser

Leiden Sie unter zu Akne neigende Haut mit roten, entzündeten Pickeln? 

Kein Grund zur Panik! Entdecken Sie unsere innovative Gesichtspflegeroutine gegen entzündete Pickel, die 6 Stunden intensive Feuchtigkeit spendet. Wirksam gegen Pickel schon nach einer Woche.

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die KERACNYL-Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen.

Mehr erfahren > Meine Gesichtspflege-Routine gegen Akne und Mitesser > Meine Routine anzeigen >

 
Routine bei medikamentöser Akne-Behandlung

Leiden Sie unter Akne und befinden sich in medizinische Aknebehandlung? Ist Ihre Haut dadurch stark ausgetrocknet?

Entdecken Sie unsere reparierende Pflegeroutine für die austrocknete und gereizte Haut während und nach medikamentösen Aknebehandlungen, die intensiv Feuchtigkeit spendet und die Hautbarriere wiederherstellt.

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die KERACNYL-Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen.

Mehr erfahren > Routine bei medikamentöser Akne-Behandlung > Meine Routine anzeigen >

 
Gesichtspflegeroutine gegen unreine Haut bei Erwachsenen

Leiden Sie als Erwachsene unter unreiner Haut?


Entdecken Sie unsere Gesichtspflegeroutine gegen unreine Haut:

Eine Routine, die speziell für erwachsene Frauen mit zu Akne neigender Haut entwickelt wurde. Wirkt effektiv gegen Pickel, Aknenarben und Falten. 

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die KERACNYL-Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen. 

Mehr erfahren > Gesichtspflegeroutine gegen unreine Haut bei Erwachsenen > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >