Juckreiz im Gesicht

Juckreiz im Gesicht tritt häufig auf und hat zahlreiche, sowohl dermatologische als auch nichtdermatologische Ursachen. Juckende Gesichtshaut ist im Alltag für Sie selbst und in Ihren Beziehungen zu anderen unangenehm und lästig. Durch Kratzen können wir uns im Gesicht verletzen, unsere Haut angreifen und den Juckreiz so sogar noch intensivieren. Juckreiz im Gesicht muss angemessen behandelt werden. Bereits ein paar einfache Verhaltensweisen können dabei helfen, das Problem zu mindern.

Warum juckt Ihr Gesicht?

Juckreiz im Gesicht hat viele Ursachen:

•Dermatologische: Juckreiz tritt sehr häufig als Begleiterscheinung von Ekzemen, Psoriasis (Schuppenflechte), seborrhoischer Dermatitis usw. auf.
• Nichtdermatologische: systemisch bedingter Juckreiz, neurologisch bedingter Juckreiz, psychogen bedingter Juckreiz, Pruritus senilis (Juckreiz, der alte Menschen betrifft) usw.
Auch Umweltfaktoren können den Juckreiz im Gesicht intensivieren und zu den Hautproblemen beitragen:
• hartes und/oder zu heißes Wasser
• zu abrupte Handbewegungen, Reiben und Reibung vor allem beim Waschen, Abtrocknen oder Abschminken des Gesichts. Wir vergessen häufig, dass die Gesichtshaut dünn und empfindlich ist und die Hautpflege sanft, mit den Fingerspitzen durchgeführt werden muss.
• ungünstige Witterungsbedingungen wie Kälte oder Wind
• Sonnenexposition
• (Umwelt-)Verschmutzungen im Innen- und Außenbereich
• Stress, der in unserem Alltag häufig sehr präsent ist
• Das durch Covid-19 bedingte Tragen von Mund-Nasen-Schutz hat aufgrund von Feuchtigkeitsstau, Reibung, allergischen Reaktion auf bestimmte Bestandteile der Masken usw. Hautbeschwerden und Juckreiz im Gesicht signifikant verstärkt.
• übermäßig viel aufgetragene, nicht hinlänglich abgespülte oder auch ungeeignete Hygiene-, Hautpflege- und Make-up-Produkte

Seien Sie auf der Hut vor verbreiteten Missverständnissen! Generell ist ein juckendes Gesicht kein Hinweis auf mangelnde Hygiene oder unzulängliche Hautpflege. Im Gegenteil: Menschen, die an einem Juckreiz im Gesicht leiden, bemühen sich, ihre Haut zu pflegen und eine Möglichkeit zu finden, wie sie ihren Gesichtspruritus lindern oder sogar beseitigen können.

Welcher Teil des Gesichts ist vom Juckreiz betroffen?

Wichtig ist, zu wissen, dass Juckreiz im Gesicht dort überall auftreten kann: auf den Wangen, der Nase, am Mund, auf der Stirn.

Juckreiz im Gesicht tritt selten allein auf und wird von Empfindungen wie übermäßiger Wärme oder sogar einem Brennen, Kribbeln und Spannen begleitet. Er kann auch mit Juckreiz am restlichen Körper oder auf der Kopfhaut einhergehen.

Einige Formen des Juckreizes im Gesicht weisen spezifische Merkmale auf:
Juckende Augen : In diesem Fall sollten Sie generell einen Augenarzt aufsuchen. Es könnte sich um eine Infektion, eine Allergie, ein trockenes Auge oder ein Lidekzem handeln. Kratzen Sie nicht zu stark, um sich nicht am Auge zu verletzen.
Ohrenjucken : Auch hier ist in den meisten Fällen ein Arztbesuch erforderlich. Ehe Sie ärztlichen Rat eingeholt haben, geben Sie nichts ins Ohr – weder Tropfen noch Gegenstände, mit denen Sie sich fester kratzen könnten.
Juckreiz im Bartbereich: Aufgrund der Haare ist die Haut darunter schwierig zu beurteilen. Dennoch sollten Sie sichergehen, dass Sie Ihren Bart angemessen pflegen und feuchtigkeitsspende Hautpflegeprodukte verwenden, um Juckreiz zu verhindern.
 

Wie lindert man Juckreiz im Gesicht?

Bei Juckreiz im Gesicht, kann ein wenig aufgesprühtes Thermalwasser für sofortige Linderung sorgen. Das kann tagsüber und auch nachts so oft wie nötig wiederholt werden. Mit einem Fächer oder einem kleinen elektrischen Ventilator kann man sich ebenfalls abkühlen.

Waschen Sie Ihr Gesicht mit einem für empfindliche und zu Juckreiz neigende Haut geeigneten Produkt wie etwa überfetteter Seife, einem Syndet oder einem beruhigenden Reinigungsöl. Schäumen Sie Ihr Gesicht mit den Fingerspitzen ein und spülen Sie das Pflegeprodukt gründlich ab, ehe Sie die Haut mit einem weichen Baumwollhandtuch sanft abtupfen.

Tragen Sie morgens und abends großzügig feuchtigkeitsspendende Creme ohne Duft- und Schadstoffe auf Gesicht und Hals auf.
Verwenden Sie bei Juckreiz im Gesicht nur wenige Gesichtspflegeprodukte und wählen Sie diese sorgsam aus! Entscheiden Sie sich für hypoallergene Rezepturen mit möglichst wenigen Inhaltsstoffen.

Schützen Sie sich gut vor der Sonne, denn UV-Strahlung kann den Juckreiz im Gesicht verschlimmern.

Unsere Pflegeroutinen

 
BERUHIGENDE PFLEGEROUTINE FÜR MEINE KOPFHAUT

Haben Sie eine empfindliche, juckende Kopfhaut zum Beispiel während der Allergiezeit?

Entdecken Sie die beruhigende Pflegeroutine, die den Juckreiz bei empfindlicher Kopfhaut wirksam stoppt.  

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Ducray-Produkte, die am besten zu den Bedürfnissen für Ihre Haare passen. 

Mehr erfahren > BERUHIGENDE PFLEGEROUTINE FÜR MEINE KOPFHAUT > Meine Routine anzeigen >

 
Meine beruhigende Körperpflegeroutine

Ist Ihre Haut anfällig für Juckreiz?
Entdecken Sie die beruhigende Körperpflege-Routine:

Die ideale Routine zur Beruhigung von gespannter und juckender Haut.

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Sensinol Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen.

Mehr erfahren > Meine beruhigende Körperpflegeroutine > Meine Routine anzeigen >

 
Meine Routine gegen Schwitzen

Wird Ihr Alltag durch übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) beeinträchtigt? 

Entdecken Sie unsere Pflegeroutine der Produktreihen Hidrosis Control gegen Schwitzen: 
Eine ideale Routine zur Reduzierung und Regulierung von übermäßiger Schweißbildung der Achseln, Hände und Füße. 

Mehr erfahren > Meine Routine gegen Schwitzen > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >