Schuppen Ursache

Schuppen sind eine häufige Erkrankung der Kopfhaut. Sie sind sehr leicht zu erkennen, denn sie zeigen sich als kleine weiße, gräuliche oder gelbliche abgestorbene Zellen auf der Oberfläche der Kopfhaut. Sie können manchmal von Symptomen wie Juckreiz und Hautirritationen begleitet sein. Es gibt zahlreiche Schuppen-Ursachen und es sind mehrere komplexe Mechanismen an ihrer Entstehung beteiligt.

Die identifizierten Ursachen für Schuppen

Schuppen werden schlichtweg durch eine beschleunigte Zellerneuerung verursacht.
Epidermiszellen werden normalerweise innerhalb von 21 bis 28 Tagen erneuert. Im Falle von Schuppen werden sie schneller erneuert, innerhalb von 5 bis 14 Tagen(1). Diese Zeit reicht nicht mehr aus, um die Zellen an der Oberfläche nach und nach zu eliminieren, stattdessen sammeln sie sich als eine Masse von Ablagerungen (Klumpen von abgestorbenen Epidermiszellen) an, die als Schuppen bezeichnet werden.
Die Beschleunigung der Zellerneuerung wird durch eine Störung der Kopfhaut verursacht, die durch zahlreiche Mechanismen ausgelöst werden kann.

Defekte oder übermäßige Talgsekretion der Talgdrüsen(3)

Wird Talg in normalen Mengen produziert, spielt dieser nicht nur eine wichtige Rolle bei der Hydratation von Haut und Kopfhaut, sondern schützt auch vor äußeren Aggressoren. Wenn zu wenig produziert wird, wird die Haut trocken. Wenn zu viel produziert wird, fördert es das Wachstum eines Hefepilzes der Gattung Malassezia, der zur Entstehung von Schuppen beiträgt.

Proliferation von Malassezia-Hefen

Hefen der Gattung Malassezia sind von Natur aus auf der Oberfläche der Kopfhaut vorhanden. Bei Schuppen vermehren sie sich übermäßig. Sie sind lipophil, was bedeutet, dass sie sich von lipophilen Nährstoffen ernähren. Die im Talg enthaltenen Lipide können eine ausgezeichnete Nahrungsquelle für sie sein. Je mehr sie sich ernähren, desto mehr entwickeln sie sich, was zu Entzündungen und Irritationen der Haut führen und somit wiederum eine Abschuppung verursachen kann.

Individuelle Empfindlichkeit der Kopfhaut

Es gibt keine Erklärung dafür, warum manche Menschen mit einer fettigen oder trockenen Kopfhaut Schuppen entwickeln und andere nicht. Diese Variabilität und Empfindlichkeit ist individuell für jeden Einzelnen und spiegelt eine Veranlagung zur Schuppenbildung wider, die man leider nicht ändern kann.

Wie Sie sehen, gibt es viele Schuppen-Ursachen. Wenn wir die Ursachen für Schuppen verstehen und wissen, woher die Schuppen kommen, können wir eine geeignete, gezielte und effektive Behandlung einleiten.

So sind manche Menschen von Natur aus anfällig für Schuppen, d. h. sie entwickeln sie besonders häufig, während andere durch den Einfluss verschiedener äußerer Faktoren Schuppen im Haar bekommen. Überarbeitung, ein unausgewogener Lebensstil, die falsche Verwendung von kosmetischen Produkten und sogar Stress können die Entstehung von Schuppen verursachen.

Um die Ursachen für Schuppen genauer zu verstehen, müssen wir zwischen trockenen und fettigen Schuppen unterscheiden. Im Zweifelsfall zögern Sie nicht, Ihren Arzt oder Apotheker um Rat zu fragen.

Was verursacht trockene Schuppen?

Trockene Schuppen sind kleine, weiße, flüchtige Schuppen, weshalb man sie nicht nur im Haar, sondern auch auf der Kleidung, vor allem auf den Schultern, findet. Trockene Schuppen entwickeln sich auf einer trockenen Kopfhaut. Wenn weniger Talg produziert wird, ist der Hydrolipidfilm an der Oberfläche des Stratum corneum (der äußersten Schicht der Haut) von minderer Qualität und die Schutzfunktion der Lipidbarriere ist beeinträchtigt. Diese Schädigung der Barriere führt zu einem Wasserverlust der Kopfhaut, der dafür sorgt, dass sie trocken wird. Dies führt zu einer Abschuppung der Haut und Schuppen treten an der Oberfläche auf.

Was verursacht fettige Schuppen?

Warum erscheinen Schuppen auf fettiger Kopfhaut? Ganz einfach: Weil die Talgdrüsen zu viel Talg produzieren.
Dieser Anstieg des Kopfhauttalgs fördert das Wachstum von Malassezia Hefen (Malassezia globosa, Malassezia restricta)(2). Diese Hefepilze ernähren sich hauptsächlich von Lipiden. Sie können dann eine Reaktion hervorrufen, die zu Entzündungen, Reizungen und Abschuppungen der Kopfhaut führt.
Fettige Schuppen jucken stärker als trockene Schuppen, weil die Kopfhaut stärker entzündet ist.

Wenn man die Ursachen für Schuppen versteht, kann man eine geeignete symptomatische Behandlung festlegen, um sie zu beseitigen. Allerdings gibt es leider noch keine Heilung für Schuppen, so dass sie nach Behandlung irgendwann wieder auftreten können. Es lohnt sich daher, die externen Faktoren zu identifizieren, die den Prozess aufrechterhalten und Schuppen auf der Kopfhaut verursachen können (z. B. die Verwendung ungeeigneter Shampoos, Stress usw.).

(1) https://dermato-info.fr/, Französische Gesellschaft für Dermatologie.
(2) The Society for Investigative Dermatology, Malassezia globosa and restricta: Breakthrough Understanding of the Etiology and Treatment of Dandruff and Seborrheic Dermatitis through Whole-Genome Analysis, Thomas L. Dawson Jr 1, 2007.
(3) J. Cosmet Dermatol. 2020; 00:1-7. Biophysical characteristics of dandruff-affected scalp categorised on the basis of sebum levels. Ji-Seon Yoon PhD, Jiyong Shim MS, Jun-Man Lim MS, Sun Gyoo Park MS.

Unsere Pflegeroutinen

 
MEINE PFLEGEROUTINE GEGEN FETTIGE SCHUPPEN

Souffrez-vous de pellicules grasses? 



Découvrez la routine de soin contre les flocons épais et jaunâtres qui collent au cuir chevelu.

Personnalisez votre routine: pour chaque étape, choisissez les produits Ducray qui correspondent le mieux à votre type de pellicules.

Mehr erfahren > MEINE PFLEGEROUTINE GEGEN FETTIGE SCHUPPEN > Meine Routine anzeigen >

 
MEINE PFLEGEROUTINE GEGEN TROCKENE SCHUPPEN

Leiden Sie unter trockenen Schuppen? 



Entdecken Sie die Pflegeroutine, die gegen trockene Schuppen wirkt, die wie weiße Flocken auf die Schultern rieseln.
 
Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Ducray-Produkte, die am besten zu Ihrer Art von Schuppen passen.

Mehr erfahren > MEINE PFLEGEROUTINE GEGEN TROCKENE SCHUPPEN > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >