Juckende Augen

Juckende Augen sind im Alltag besonders unangenehm. Manchmal juckt nicht das Auge, sondern das Augenlid, schwillt an und rötet sich. In der Folge erfahren Sie alles, was Sie über juckende Augen wissen müssen.

Warum juckt der innere Augenwinkel?

Die Schleimhäute des Auges sind empfindlich und sehr anfällig für Juckreiz. Juckende Augen sind häufig der Grund für Juckreiz im Gesicht und können auf viele Ursachen zurückzuführen sein:

• Allergien: Allergisch bedingte Konjunktivitis ist sehr häufig, tritt alljährlich zur selben Zeit auf oder besteht das ganze Jahr über und befällt oft beide Augen gleichzeitig. Betroffene leiden unter geröteten, tränenden und juckende Augen. Auch andere Allergien sind möglich, beispielsweise Kontaktallergien gegen bestimmte Make-up-Produkte.
• Trockenes Auge: Sehr häufig sind trockene Augen altersbedingt oder auf Umweltverschmutzung, Bildschirmarbeit, die Einnahme bestimmter Medikamente usw. zurückzuführen. Betroffene leiden an kribbelnden, juckenden Augen und haben das Gefühl, Sand im Auge zu haben.
• Infektionen: Virale oder bakterielle Konjunktivitis, Gerstenkörner und Lidrandentzündungen sind beispielsweise Infektionen, die zu juckenden Augen führen. Bei den meisten Infektionen ist – zumindest anfangs – nur ein Auge betroffen. Zu den Symptomen gehören üblicherweise gerötete, schmerzende Augen und Juckreiz.
• Fremdkörper: Wie gefährlich ein Fremdkörper im Auge ist, hängt davon ab, um welchen Fremdkörper genau es sich handelt und wie tief er in das Auge eingedrungen ist. Staub oder Sandkörner, die auf die Augenoberfläche gelangen, verursachen Beschwerden oder sogar starke Schmerzen, Rötungen, das Tränen des Auges und auch Juckreiz, schädigen aber im Allgemeinen die Augenstruktur nicht weiter. Metallstücke und andere Materialien hingegen, die (vor allem in Folge von Arbeitsunfällen) tiefer in das Auge eindringen, machen eine sofortige Behandlung erforderlich, da sie zu schwerwiegenden Augenverletzungen führen können.

In einigen Fällen juckt der Außenwinkel des Auges, ein Bereich, in dem die Haut sehr dünn und empfindlich ist. Hier besteht die Gefahr möglicher Hautreizungen oder sogar von Lidekzemen.
 

Was kann man gegen juckende Augen tun?

Bei juckenden Augen muss oft ein Allgemeinmediziner oder Augenarzt aufgesucht werden. Der Arzt untersucht das Auge und verschreibt für das diagnostizierte Problem geeignete Tropfen. Verwenden Sie keine für andere Augenleiden oder anderen Personen verschriebene Tropfen: Augentropfen wirken auf sehr unterschiedliche Weise!

Bei allergisch bedingter Konjunktivitis gehen die juckenden Augen häufig mit anderen Symptomen wie einer laufenden Nase oder tränenden Augen einher. Hier kann der Arzt lokal wirkende Mittel wie Augen- und Nasentropfen und zudem oral einzunehmende Antihistaminika verschreiben.

Wenn Sie lokal anzuwendende Arzneimittel anwenden,
• waschen Sie sich die Hände, ehe Sie das Augenbad berühren.
• spülen Sie das Auge mit physiologischer Kochsalzlösung. Die Kochsalzlösung können Sie kühl lagern, um den Juckreiz effektiver zu lindern. Das Spülen des Auges mit Kochsalzlösung reinigt es und entfernt etwaige Fremdstoffe.
• neigen Sie Ihren Kopf leicht nach hinten, wenn Sie die Augentropfen einträufeln. Ziehen Sie das untere Augenlid nach unten und geben Sie einen Tropfen in den unteren Bindehautsack. Die juckenden Augen müssen nicht mit dem Präparat gespült werden. Es wirkt nicht besser, wenn Sie so viel verwenden, dass überschüssige Flüssigkeit die Wangen herunterläuft. Ein Tropfen ist ausreichend. Verwenden Sie die Tropfen täglich so häufig, wie es die ärztliche Verschreibung vorsieht.
• berühren Sie beim Einträufeln des Medikaments die juckenden Augen oder die Wimpern nicht mit der Flaschenspitze oder dem Ausgießer. Berühren Sie die Spitze auch nicht mit Ihren Fingern.
• Schließen Sie nach dem Einträufeln die Augen und drücken Sie auf den Innenwinkel des juckenden Auges, um den Wirkeffekt der Augentropfen noch weiter zu steigern.
• Verwenden Sie zum Einmalgebrauch bestimmte Einzeldosenkapseln nicht erneut, auch wenn sie noch Augentropfen enthalten.
• Sprühen Sie ein wenig Thermalwasser auf die geschlossenen Augenlider, um überschüssige Augentropfen, die neben das juckende Auge gelangt sind, zu entfernen.
• Falls Sie außer an juckenden Augen auch an juckenden Augenlidern leiden, kann Ihnen der Arzt eine beruhigende und feuchtigkeitsspendende Creme für den Augenbereich oder, bei einer starken Entzündung, sogar eine für einige Tage anzuwendende Kortisonsalbe verschreiben. Tragen Sie die Salbe oder Creme auf, indem Sie bei geschlossenen Augenlidern mit großen, kreisenden Bewegungen die Knochenlinie ihrer Augenhöhlen nachzeichnen.
• Kratzen Sie sich nicht am Auge und reiben Sie nicht an Ihren Augenlidern. Das ist leichter gesagt als getan, bei juckenden Augen aber von größter Wichtigkeit. Wenn Sie sich zu fest kratzen, besteht langfristig die Gefahr irreversibler Schäden. Kompressen mit warmem Wasser oder Thermalwasser können bei juckenden Augen dazu beitragen, den Juckreiz zu lindern.

Unsere Pflegeroutinen

 
BERUHIGENDE PFLEGEROUTINE FÜR MEINE KOPFHAUT

Haben Sie eine empfindliche, juckende Kopfhaut zum Beispiel während der Allergiezeit?

Entdecken Sie die beruhigende Pflegeroutine, die den Juckreiz bei empfindlicher Kopfhaut wirksam stoppt.  

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Ducray-Produkte, die am besten zu den Bedürfnissen für Ihre Haare passen. 

Mehr erfahren > BERUHIGENDE PFLEGEROUTINE FÜR MEINE KOPFHAUT > Meine Routine anzeigen >

 
Meine beruhigende Körperpflegeroutine

Ist Ihre Haut anfällig für Juckreiz?
Entdecken Sie die beruhigende Körperpflege-Routine:

Die ideale Routine zur Beruhigung von gespannter und juckender Haut.

Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Sensinol Produkte, die am besten zu Ihrem Hauttyp passen.

Mehr erfahren > Meine beruhigende Körperpflegeroutine > Meine Routine anzeigen >

 
Meine Routine gegen Schwitzen

Wird Ihr Alltag durch übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) beeinträchtigt? 

Entdecken Sie unsere Pflegeroutine der Produktreihen Hidrosis Control gegen Schwitzen: 
Eine ideale Routine zur Reduzierung und Regulierung von übermäßiger Schweißbildung der Achseln, Hände und Füße. 

Mehr erfahren > Meine Routine gegen Schwitzen > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >