Schuppen im Bart

Bärte sind wieder in Mode gekommen und Millionen von Männern setzen ihren Bart täglich in Szene. Dieser neue Trend ist jedoch nicht immer ohne Nachteile und Komplikationen für die Haut. Viele Männer bekommen Schuppen im Bart.

Was sind Bartschuppen?

Die Schuppen im Bart sind die gleichen Schuppen, die auch im Haar auftreten. Schuppen können sich also über die Kopfhaut hinaus auf den Bart und sogar auf die Augenbrauen ausweiten. Ihre Ursachen und Ursprünge sind dabei immer die gleichen. Es sind der Hauttyp unter dem Bart und die Hautreizung, die trockene oder fettige Schuppen erzeugen. Die Hautirritation kann dabei verschiedene Ursachen haben, z. B. die Entwicklung eines Hefepilzes, der von Natur aus auf der Oberfläche der Haut vorhanden ist, eine bestimmte Hautempfindlichkeit, eine übermäßige Talgproduktion usw. Jeder zweite Mensch leidet an Schuppen, weshalb dieses Phänomen auch immer häufiger bei Bärten auftritt.

Wie behandeln Sie Bartschuppen?

Angesichts des vermehrten Auftretens dieses Phänomens sind viele Männer auf der Suche nach Heilmitteln und Produkten, um Schuppen im Bart zu behandeln.

Zum Glück gibt es Möglichkeiten, Bartschuppen zu vermeiden. Sie brauchen keine Produkte, die speziell für Bärte entwickelt wurden. Die Barthaare unterscheiden sich kaum von den Haaren auf der Kopfhaut, sie liegen nur woanders. Um Ihren schuppigen Bart loszuwerden, verwenden Sie ein geeignetes Shampoo und bekämpfen Sie die verschiedenen Ursachen der Schuppenbildung. Für Ihre Bartpflege tragen Sie einfach das Anti-Schuppen-Shampoo unter der Dusche nicht nur auf die Haare, sondern auch auf den Bart auf. Beachten Sie dabei die Gebrauchsanweisung und lassen sie die Pflege entsprechend der Empfehlung lange genug einwirken. Vermeiden Sie es im Alltag so weit wie möglich, Ihren Bart zu berühren, um ihn nicht noch fettiger zu machen. Denken Sie auch daran, ihn jeden Tag zu bürsten, um alle Talg- und Schmutzspuren zu entfernen.
Im Zweifelsfall, oder wenn die gewählte Behandlung unwirksam sein sollte, fragen Sie Ihren Apotheker um Rat.

Wie beugt man Schuppen im Bart vor?

Obwohl es sich um eine völlig harmlose Erkrankung handelt, können Schuppen die Lebensqualität und das Selbstbild erheblich beeinträchtigen, da sie stigmatisierend sein können.

Alle in der Apotheke erhältlichen Mittel gegen Schuppen sind sehr wirksam und erzielen in den meisten Fällen sehr gute Ergebnisse.

Allerdings behandeln die verfügbaren Mittel nur die Symptome, sie sind kein Heilmittel. Sie können also Bartschuppen nicht verhindern. Aber wenn Sie eine regelmäßige Routine mit speziellen Produkten einführen, können Sie die Schuppen loswerden.

Unsere Pflegeroutinen

 
MEINE PFLEGEROUTINE GEGEN TROCKENE SCHUPPEN

Leiden Sie unter trockenen Schuppen? 



Entdecken Sie die Pflegeroutine, die gegen trockene Schuppen wirkt, die wie weiße Flocken auf die Schultern rieseln.
 
Personalisieren Sie Ihre Routine: Wählen Sie für jeden Schritt die Ducray-Produkte, die am besten zu Ihrer Art von Schuppen passen.

Mehr erfahren > MEINE PFLEGEROUTINE GEGEN TROCKENE SCHUPPEN > Meine Routine anzeigen >

 
MEINE PFLEGEROUTINE GEGEN FETTIGE SCHUPPEN

Leiden Sie unter fettigen Schuppen?



Entdecken Sie die Pflegeroutine gegen die dicken, gelblichen Flocken, die an der Kopfhaut kleben.

Passen Sie Ihre Routine an: Wählen Sie für jeden Schritt die Ducray-Produkte, die am besten zu Ihrem Schuppentyp passen.

Mehr erfahren > MEINE PFLEGEROUTINE GEGEN FETTIGE SCHUPPEN > Meine Routine anzeigen >
Alle Pflegeroutinen anzeigen >